4. Runde NLA: Klarer Sieg gegen Mendrisio

Geschrieben von Peter Erismann Montag, den 04. Juni 2012 um 18:01 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(0 Bewertungen)

Mendrisio ist als stark einzuschätzen, wenn alle Stammspieler zur Verfügung stehen. Doch dies war nicht der Fall. Ihr Spitzenmann GM Fressinet war in der französischen Mannschaftsmeisterschaft engagiert, ihre Nummer 2 am Mitropacup in Kroatien. Unter diesen Umständen war es klar, dass wir gewinnen musste. Dies war den auch der Fall, schlussendlich mit einem deutlichen Score. Der Sieg war nie gefährdet, doch lange war nicht klar, dass er so deulich ausfallen würde. 

Nachdem freundlicherweise mehrere der Verfolger Mannschaftspunkte liegen liessen, konnten wir unsere Spitzenposition festigen. Wie schon zu Anfang der Saison zu vermuten war, schält sich Genf als direkter Konkurrent um den Titel heraus. Das direkte Aufeinandertreffen wird erst Ende Oktober in der zweitletzten Runde stattfinden. Vor der Sommerpause gibt es noch einen Wettkampf, am 24.6. auswärts gegen Wollishofen.

Riehen - Mendrisio 6½:1½ (Milov - Mantovani 1:0, Cvitan - Bellini ½:½, Hickl - Vezzosi 1:0, Ekström - Aranovitch ½:½, Flückiger - Patuzzo 1:0, Buss - Pedrini 1:0, B. Toth - Karl ½:½, Kaenel 1:0), Genf - Reichenstein 4½:3½, Zürich - Winterthur 3½:4½, Luzern - Réti Zürich 4½:3½, Wollishofen - Neuenburg 4½:3½.

Rangliste nach 4 Runden: 1. Riehen 8 (22½). 2. Genf 7 (19). 3. Reichenstein 6 (17½). 4. Zürich 5 (17½). 5. Luzern 4 (16). 6. Réti 3 (16). 7. Winterthur 3 (15½). 8. Wollishofen 3 (14). 9. Mendrisio 1 (10½). 10. Neuenburg 0 (11½).

 

Peter Erismann

Peter Erismann

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Aktuelles von Peter Erismann

Zurück nach Oben