Klarer Startsieg von Riehen 5

Geschrieben von Bob Chessman Freitag, den 15. März 2013 um 22:25 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(0 Bewertungen)

Birseck 3 - Riehen 5   1.5:4.5

Ernst Fatzer (1839) - Jean-Claude Maeder (1799)  0:1

Andrea Huber (1252) - Werner Widmer (1884)  0:1

Daniel Kratzer (1607) - Thomas Arnold (1761) 0:1

Ivan Danko (1594) - Damian Hunter (1645) 0:1

Dominique Eichenberger (1482) - Heinrich Tschopp (--) 1:0

Tobias Marti (1726) - Thomas Sutter-Somm  (1603)  0.5:0.5

Auf den Papier war Riehen 5 leicht favorisiert. -  Der Match entwickelte sich dann auch bald in die gewünschte Richtung. Der Gegner von Jean-Claude Maeder, der alte Fuchs Ernst Fatzer, frass einen vergifteten Bauern auf der  c-Linie, was Jean-Claude einen starken Angriff auf den gegnerischen König ermöglichte, 0:1. Werner Widmer gewann kurz danach durch einen Abzug auf die gegnerische Dame eine Figur. 0.2 - Damian Hunter hatte einen guten Einstand bei Riehen 5: Nach einem Figurenopfer erhielt er einen starken Angriff und gewann rasch entscheidend Material. Bravo!  0:3.  - Thomas Arnold gewann einen eingeklemmten Läufer seines Gegners, 0:4. Heini Tschopp - auch er Débutant bei Riehen 5 - landete schliesslich mit 2 Minusbauern im Endspiel, die Partie war dann leider verloren. 1:4. - Thomas Sutter-Somm hatte zwar Bauerngleichstand, aber zwei Doppelbauern; durch einen Fehler geriet  sein Gegner in Zugzwang, der Sieg schien in Griffweite, aber durch eine kleine Nachlässigkeit von Thomas entwischte der Birsecker ins Patt, schade!  Schlussstand: 1.5:4.5 - Fazit: Ein erfreulicher Auftakt und ein grosses Lob für die aufopfernd kämpfende Mannschaft! Weiter so!

Zuletzt geändert am: Samstag, den 16. März 2013 um 18:06 Uhr
Bob Chessman

Bob Chessman

Website: karpow.blogspot.com E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Aktuelles von Bob Chessman

Zurück nach Oben