SG Riehen

Ihr Schachverein

SMM NLB: Saisonschluss von Riehen 2

Geschrieben von Bob Chessman Dienstag, den 21. Oktober 2014 um 08:23 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(1 Bewertung)

 Riehen besiegt in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft Gruppenfavorit Birsfelden/Beider Basel und schliesst die Saison mit einem Mittelfeldplatz ab. 

Nationalliga B, West, 8. Runde

Riehen II - Birsfelden/Beider Basel/Rössli 5:3 (Metz - Dobosz ½:½, Werner - Filipovic ½:½, Rüfenacht - Milosevic ½:½, Giertz - Gärtner 1:0, Herbrechtsmeier - Scherer 1:0, Schwierskott - Eppinger 0:1, Stockert - Ammann ½:½, Ernst - Weidt 1:0), Solothurn - Amateurs Genève 4½:3½, Birseck - Nyon ½:7½, Vevey - Schwarz-Weiss Bern II 3½:4½.

Nationalliga B, West, 9. Runde

Echallens - Birseck 8:0, Birsfelden/Beider Basel/Rössli - Bois-Gentil Genève 4:4, Riehen II - Solothurn 4:4 (Rüfenacht - Owsejewitsch 0:1, Herbrechtsmeier - Schwägli 0:1, Giertz - Flückiger ½:½, Pérez - M. Muheim 1:0, Pommerehne - Schenker 1:0, Erismann - Fischer 1:0, Ernst - Berchtold 0:1, Stockert - Post ½:½), Amateurs Genève - Vevey 5½:2½, Nyon - Schwarz-Weiss Bern II 4½:3½.

Riehen hatte in den letzten Runden teilweise ersatzgeschwächt antreten müssen, aufgrund von Terminkollisionen mit anderen Veranstaltungen hatten sich einige Probleme gestellt. Doch gegen den Gruppenfavoriten aus der Region konnte die „Reservemannschaft“ von Riehen gross auftrumpfen: Trotz papiermässig starker Unterlegenheit wurde Birsfelden/Beider Basel einmal mehr besiegt! Schön insbesondere der Sieg von Niklaus Giertz gegen den Internationalen Meister Guntram Gärtner aus Österreich, dank einer ausgezeichneten Endspielführung vermochte er seinen reputierten Gegner auf die Verliererstrasse zu schicken. Erwähnenswert auch der Sieg von Teamcaptain Christof Herbrechtsmeier gegen den mehrfachen Badischen Meister Max Scherer.

In der Schlussrunde vom Sonntag gegen Solothurn wurden dann wiederum einige Ersatzspieler eingesetzt. Trotzdem resultierte ein sehr beachtliches Unentschieden, auch dies ein klarer Erfolg.

Schlussrangliste nach 9 Runden: 1. Echallens 16 (50/Aufsteiger). 2. Amateurs Genève 11 (40½). 3. Birsfelden/Beider Basel/Rössli 11 (40). 4. Solothurn 11 (38½). 5. Riehen II 11 (37). 6. Nyon 10 (42½). 7. Schwarz-Weiss Bern II 7 (31½). 8. Bois-Gentil Genève 6 (27). 9. Vevey 4 (29/Absteiger). 10. Birseck 3 (23/Absteiger).

Bericht: Peter Erismann

Zuletzt geändert am: Dienstag, den 21. Oktober 2014 um 08:29 Uhr
Bob Chessman

Bob Chessman

Website: karpow.blogspot.com E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Zum kommentieren von Beiträgen bitte anmelden.