Riehen weiter im Titelrennen

Geschrieben von Peter Erismann Montag, den 07. September 2015 um 20:02 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(1 Bewertung)

Die Dramaturgie der Meisterschaft ist so angesetzt, dass die besten Teams erst gegen Saisonschluss aufeinandertreffen. So war es für uns der erste Wettkampf gegen einen der Mitfavoriten. Luzern trat denn auch erwartungsgemäss mit der bestmöglichen Mannschaft an, welche als stärker als die Schweizer Nationalmannschaft einzustufen ist! Da wir gegen schwächere Mannschaften bereits zwei Unentschieden abgegeben haben, war es klar, dass nur ein Sieg einen Verbleib im Titelrennen bedeuten würde. Entsprechend konzentriert gingen alle ans Werk. Am Folgetag resultierte der erwartete problemlose Sieg gegen den Aufsteiger Echallens. Da Genf bisher sämtliche Wettkämpfe gewann, müssen wir in der zentralen Schlussrunde (10./11.10.2015 im Saal des Landgasthofes in Riehen) die Direktbegegnung gewinnen.  

6. Runde Nationalliga A

Luzern - Riehen 3½:4½ (GM Milov – GM Cvitan ½:½, GM Krämer – GM Hickl 0:1, IM V. Atlas – IM Heimann ½:½, GM Hübner – GM Renet ½:½, IM Lötscher – IM Georgiadis ½:½, IM Kurmann – IM Brunner 0:1, IM Züger – IM Buss ½:½, IM Weindl – IM Toth 1:0), Zürich - Echallens 5½:2½, Winterthur - Wollishofen 4½:3½, Réti Zürich - Neuenburg 4:4, Genf - Schwarz-Weiss Bern 4½:3½.

 7. Runde Nationalliga A

Riehen - Echallens 6½:1½ (GM Renet – GM Gheorghiu 1:0, GM Hickl - Valles 1:0, IM Heimann - Duratti 1:0, GM Cvitan - Vianin 1:0, IM Georgiadis - A. Meylan ½:½, IM Brunner - Pahud 0:1, Schmidt-Schaeffer - P. Meylan 1:0, IM Toth 1:0 f.), Winterthur - Zürich 3:5, Wollishofen - Schwarz-Weiss Bern 4:4, Genf – Réti Zürich 6:2 Neuenburg - Luzern 2½:5½.

NLA-Rangliste nach 7 Runden

1. Genf 14 (39½). 2. Luzern 12 (37). 3. Riehen 12 (35½). 4. Zürich 11 (36). 5. Winterthur 7 (28½). 6. Echallens 6 (21). 7. Wollishofen 3 (23½). 8. Réti 3 (22½). 9. Schwarz-Weiss 1 (22). 10. Neuenburg 1 (14½).

 

Partien der Doppel-Schlussrunde vom 10./11. Oktober in Riehen (Restaurant «Landgasthof», Baselstrasse 38)

8. Runde (Samstag, 13 Uhr): Riehen - Genf, Luzern - Zürich, Réti Zürich - Schwarz-Weiss Bern, Echallens - Winterthur, Neuenburg - Wollishofen.

9. Runde (Sonntag, 11 Uhr): Genf - Luzern, Riehen - Zürich, Winterthur – Réti Zürich, Wollishofen - Echallens, Schwarz-Weiss Bern - Neuenburg.

Live-Partien im Internet: www.sgriehen.ch/smm-nla-finale/live-partien.html

 

Peter Erismann

Peter Erismann

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Aktuelles von Peter Erismann

Zurück nach Oben