SG Riehen

Ihr Schachverein

SMM: Saison-Schlussbericht für Riehen 2

Geschrieben von Bob Chessman Dienstag, den 25. Oktober 2016 um 07:11 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(2 Bewertungen)

Riehen 2 im Mittelfeld 

Riehen 2 beendet in der NLB die Saison mit einem Sieg und einer Niederlage auf einem Mittelfeldplatz. Aufsteiger in die NLA sind Mendrisio und Neuenburg, beide Mannschaften schafften somit den Wiederaufstieg.

Die Riehener „Reservemannschaft“ in der NLB war in den letzten Jahren regelmässig auf einem der ersten drei Plätze, dieses Jahr reichte es nur für das Mittelfeld. Doch das ist nach wie vor sehr befriedigend, ist doch ein Aufstieg nicht möglich. Besonders gut gepunktet haben dieses Jahr der Teamcaptain Matthias Rüfenacht sowie Bernhard Lutz und Hartmut Metz. Gegen Bern hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können, stand Gregor Haag doch sehr erfolgversprechend, als ihm nach sechs Stunden Spielzeit ein ärgerlicher Fehler unterlief und er die Waffen strecken musste. In der Schlussrunde erwies sich Neuenburg gegen das etwas ersatzgeschwächte Team von Riehen als unüberwindbar. Es war zu erwarten gewesen, dass sie in Bestformation antreten würden, war es von der Ausgangslage her doch klar, dass ihnen ein Sieg zum Aufstieg in die NLA verhelfen würde. Nun haben also zwei Teams ihre jeweilige Gruppe gewonnen, die schon NLA-Erfahrung besitzen und in den letzten Jahren als „Liftteams“ figurierten. Zu stark für die NLB, zu schwach für die NLA. Nun, man wird sehen, ob sie sich auf die nächste Saison hin verstärken werden, um im Kampf um den Klassenerhalt erfolgreich mitmischen zu können.

Nationalliga B, West, 8. Runde

Riehen II - Bern 4½:3½ (Rüfenacht - Turdyev ½:½, Werner - Fejzullahu ½:½, Haag - Georgescu 0:1, Lutz - Radt ½:½, Herbrechtsmeier - Gast ½:½, Seitz - Horber 1:0, Schwarz - Schaffner 1:0, Pérez - Tschanz ½:½), Grand Echiquier Lausanne - Neuenburg 1½:6½, Schwarz-Weiss Bern II - Vevey 4:4, Bois-Gentil Genf - Trubschachen 3½:4½, Therwil - Nyon 1:7,

Nationalliga B, West, 9. Runde

Neuenburg - Riehen II 5½:2½ (Tschernuschewitsch - Haag ½:½, Sermier - Flückiger ½:½, Ermeni - Giertz 1:0, Poignot - Seitz ½:½, Lienhard - Schwarz 1:0, Du Bois - Pommerehne ½:½, Robert - Ditzler 1:0, Rohrer - Ernst ½:½), Nyon - Schwarz-Weiss Bern II 5:3, Trubschachen - Therwil 5½:2½, Vevey - Grand Echiquier Lausanne 3½:4½, Bern - Bois-Gentil Genf 5:3.

Schlussrangliste nach 9 Runden

1. Neuenburg 15 (46½/Aufsteiger). 2. Trubschachen 14 (45). 3. Nyon 13 (43). 4. Schwarz-Weiss Bern II 11 (44½). 5. Bern 11 (37½). 6. Riehen II 10 (39½). 7. Vevey 8 (36½). 8. Bois-Gentil Genf 4 (27½). 9. Therwil 2 (23½/Absteiger). 10. Grand Echiquier Lausanne 2 (16½/Absteiger).

 Bericht: Peter Erismann

 

Zuletzt geändert am: Mittwoch, den 26. Oktober 2016 um 09:44 Uhr
Bob Chessman

Bob Chessman

Website: karpow.blogspot.com E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Zum kommentieren von Beiträgen bitte anmelden.