SG Riehen

Ihr Schachverein

Neujahrsturnier Umkirch

Geschrieben von Bob Chessman Montag, den 09. Januar 2017 um 12:23 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(4 Bewertungen)

Am Sonntag den 8. Januar 2017 trafen sich frühmorgens und bei eisiger Kälte 4 unentwegte Riehener Schachspieler um nach Umkirch im fernen Deutschland aufzubrechen und dort die Gegner am traditionsreichen Neujahrsturnier das Fürchten zu lehren. Gespielt wurde Schweizer System in Vierermannschaften mit 15 Minuten Bedenkzeit und der Anzahl Brettpunkte als erstem Kriterium.

Das negative Highlight setzte der Schreibende bereits in der ersten Runde im Wettkampf gegen den späteren Sieger Emmendingen 1. Mit 2 (in Worten zwei) Mehrtürmen gegen einen ehemaligen Bundesligaspieler gelang ihm das Kunststück, ohne Zeitnot einzügig die Dame einzustellen (Dd2; exd2) und die Partie noch zu verlieren. Es war aber auch wirklich ein sehr kleiner Bauer, der sich auf e3 versteckt hatte! Der glückliche Emmendinger nutzte die Gunst der Stunde und gewann gleich noch alle weiteren 10 Partien und somit den Preis für das beste zweite Brett.

Von einer kleinen Meinungsverschiedenheit zwischen Peter und seinem deutschen Gegner in einer der Morgenrunden abgesehen (dafür wissen wir jetzt, dass alle Schweizer unsympathisch sind und auf der Autobahn viel zu schnell fahren!!!) verlief unser Turnier recht reibungslos und wir landeten schlussendlich auf dem vierten Rang. Da dies der letzte preisberechtigte Rang war, haben wir ein sehr ökonomisches Turnier gespielt und weil wir zudem den Spezialpreis für die am weitesten angereiste Mannschaft erhielten, konnten wir die Heimreise mit einigen Flaschen Wein und einem wie gewohnt sehr attraktiven Pokal antreten.

Das Turnier hat Spass gemacht, der Teamgeist war sehr gut und mit einem Matty in Normalform wäre auch ein Platz auf dem Podest möglich gewesen. Vielleicht können wir nächstes Jahr mit zwei (oder gar drei) Mannschaften antreten, wenn die Gesundheit bei den Riehener Schachspielern besser mitmacht!

Die Rangliste:

1. Emmendingen35.5 Brettpunkte, 31 Mannschaftspunkte

2. Zähringen 188734.5 Brettpunkte, 29 Mannschaftspunkte

3. Horben 28.5 Brettpunkte, 22 Mannschaftspunkte

4. Riehen 27.0 Brettpunkte, 24 Mannschaftspunkte

5.  Heitersheim26.0 Brettpunkte, 20 Mannschaftspunkte

insgesamt 27 Mannschaften

Die Riehener:

Brett 1             Marc Schwierskott 7 aus 11
Brett 2             Robert Luginbühl 7.5 aus 11
Brett 3             Peter Erismann 7.5 aus 11
Brett 4             Matthias Balg 5 aus 11

 Bericht:           Robert Luginbühl

Bob Chessman

Bob Chessman

Website: karpow.blogspot.com E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Zum kommentieren von Beiträgen bitte anmelden.