SG Riehen

Ihr Schachverein

SMM: Misslungener Saisonauftakt des Fanionteams, beachtliche Resultate von Riehen 2, 4 und 5

Geschrieben von Bob Chessman Montag, den 26. März 2018 um 20:35 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(2 Bewertungen)

Riehen startet schwach in die neue Saison und verliert gegen Luzern klar. Riehen 2 kann im Regionalderby in der NLB einen deutlichen Sieg verbuchen, während sich Riehen 3 knapp geschlagen geben muss.

Riehen musste in der ersten Runde ohne ihren neuen Starspieler antreten und versuchen, gegen das starke junge Team aus Luzern zu bestehen. Dies gelang nicht nach Wunsch: Einzig Ognjen Cvitan spielte solide, geduldig und verdichtete stufenweise bis zum Vollerfolg. Mehrere Spieler griffen jedoch fehl: Der sich neu in der Mannschaft befindliche Dennis Breder forcierte zu stark, sein Figurenopfer war nicht korrekt, was ihm sein Gegner glasklar aufzeigte. Gregor Haag übersah in einer zweischneidigen Position eine wichtige Replik seines Gegners, wonach die Partie verloren war, obschon er noch lange kämpfte. Und auch Sebastian Schmidt-Schaeffer hatte nicht seinen besten Tag, er liess sich von seinem Gegner überrollen. Nun müssen die neuen Spieler rasch so ins Team integriert werden, damit an die früheren homogenen Leistungen angeknüpft werden kann. Die zweite Runde findet am 15. April statt, wiederum im Haus der Vereine, wo diesmal dann die Mannschaft praktisch in Bestformation wird antreten können.

In der NLB konnte die zweite Mannschaft von Riehen gegen den abstiegs-gefährdeten Lokalmatador Sorab Basel einen so klaren Sieg verbuchen, wie der so erwartet werden konnte. Riehen 3 in der ersten Liga hatte ein schwieriges Auftaktspiel, diese Niederlage war zu erwarten gewesen. Alles in allem ein durchzogener Saisonstart der ersten drei Mannschaften.

Den beiden Mannschaften in der 2. Liga lief es recht recht gut. Riehen 4 konnte auswärts gegen Luzern 4 gewinnen, und auch Riehen 5 schlug sich mit einem Unentschieden in La Chaux-de-Fonds sehr beachtlich.

 Bericht:  Peter Erismann und Robert Stritmatter

1. Runde Nationalliga A

Riehen - Luzern 2½:5½ (Heimann - Krämer ½:½, Renet - Studer ½:½, Breder - Kurmann 0:1, Georgiadis - V. Atlas 0:1, Cvitan - R. Lötscher 1:0, Schmidt-Schäffer - Bänziger 0:1, Turdyev - Riff ½:½, Haag - Arcuti 0:1), St. Gallen - Réti Zürich 2:6 Echallens - Winterthur 1:7, Zürich - Wollishofen 5:3, Mendrisio - Genf 1:7,

Partien der 2. Runde (15. April): Winterthur - St. Gallen, Mendrisio - Luzern, Réti - Genf, Echallens - Zürich, Riehen - Wollishofen.

 1. Runde Nationalliga B, West

Riehen II - Sorab Basel 5½:2½ (Wirthensohn - Scherer 0:1, Flückiger - Z. Stankovic ½:½, Werner - Bojic 1:0, Giertz - Budisin 0:1, Herbrechtsmeier - Hänggi 1:0, Pommerehne - Vuksanovic 1:0, Schneider - M. Miletic 1:0, Wirz - L. Stankovic 1:0). Vevey - Sion 4:4, Trubschachen - Therwil 5:3, Schwarz-Weiss Bern - Payerne 5½:2½, Nyon - Biel 5:3

Partien der 2. Runde (15. April): Sion - Schwarz-Weiss, Riehen II - Trubschachen, Therwil - Nyon Biel - Vevey, Sorab - Payerne.

 1. Liga, Nordwest

Riehen III - Schwarz-Weiss Bern II 3½:4½ (Heinz - Ollenberger ½:½, Pfau - Nazarenus 0:1, Deubelbeiss - Klauser 0:1, Ditzler - Leutwyler ½:½, Ernst - Rickly ½:½, M. Achatz - Urwyler 0:1, K. Achatz - Holzgrewe 1:0, R. Staechelin 1:0 f.), Jura - Birseck 3:5, Bern - Basel 5:3, Court - Birsfelden/Beider Basel/Rössli 6:2,

Partien der 2. Runde (14. April): Riehen III - Court, Birsfelden/Beider Basel/Rössli - Bern, Birseck - Basel, Schwarz-Weiss II - Jura.

 2. Liga                       Luzern 4 - Riehen 4    1½-4½

 3. Liga                       Chaux-de-Fonds – Riehen 5   3-3

 

 

Zuletzt geändert am: Montag, den 26. März 2018 um 20:50 Uhr
Bob Chessman

Bob Chessman

Website: karpow.blogspot.com E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Zum kommentieren von Beiträgen bitte anmelden.