SGM 3. Runde: Riehen 3 - Therwil 3 3:1

Geschrieben von Bob Chessman Samstag, den 08. Dezember 2018 um 18:12 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(2 Bewertungen)

Keine Ochsentour im Ochsenzimmer: Riehen 3 gewinnt verdient

Als der Mannschaftsleiter ad interim zum ersten Mal auf das Brett 3 blickte, wo Elio gegen einen Routinier spielte,  hatte unser Junior schon eine Figur mehr. Beim zweiten Blick auf das besagte Brett hatte er schon zwei Figuren mehr. Das Resultat war logisch. 1:0

Der ML ad interim - am 4. Brett ungewohnt mit den schwarzen Steinen gegen einen Junior spielend - begann etwas vorsichtig; man weiss ja nie bei diesen Jungspunden. Als er aber mit einer Petite Combinaison die Qualität und kurz darauf noch mehr Holz gewann, war der Sieg nur noch eine Frage der Zeit. 2:0

Am Brett 1 hatte Krithik eine ordentliche Stellung. Sein Gegner, ein routinierter Kämpe, bot ihm remis an, Krithik lehnte aber ab. Kurz darauf schoss Krithik einen entscheidenden Bock, der zu einem verlorenen Endspiel führte. 2:1

Am längsten wurde an Brett 2 gekämpft. Nicos hatte gegen den Therwiler Mannschaftsleiter immer etwas Druck und eine leicht bessere Stellung. Ein Turmgewinn dank Gabelfrühstück bedeutete aber schliesslich den Sieg. 3:1

Riehen 3 - Therwil 3 3:1

1 19721 Krithik Chockalingam   2038 Kurt Steck   0-1
2 22117 Nicos Doetsch-Thaler   18116 Sandro Prato   1-0
3 22235 Elio Jucker   5218 Ernst Helfrich   1-0
4 432 Robert Stritmatter   22286 Andrei Matveev   1-0

Bericht: Bob Chessman

 

 

Zuletzt geändert am: Samstag, den 08. Dezember 2018 um 21:34 Uhr
Bob Chessman

Bob Chessman

Website: karpow.blogspot.com E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Aktuelles von Bob Chessman

Zurück nach Oben