Riehen weiterhin auf Erfolgskurs

Geschrieben von Bob Chessman Dienstag, den 27. September 2011 um 04:27 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(3 Bewertungen)

Die unteren Ligen beendeten die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft, während die NLA und die NLB noch je zwei Runden zu absolvieren haben. Riehen 2 war gegen Fribourg erfolgreich, Riehen 3 gegen Reichenstein.

Nationalliga B, Westgruppe, 7. Runde

Riehen II - Fribourg 5½:2½ (Werner - Lazarew ½:½, Rüfenacht - Kolly ½:½, Herbrechtsmeier - Dousse 1:0, Metz - Deschenaux 1:0, Giertz - Cruceli ½:½, P. Grandadam - Mauron 1:0, Pommerehne - Bürgy 1:0, Pérez - Edöcs 0:1

Die „Reservemannschaft“ von Riehen gewann gegen den Abstiegskandidaten Fribourg klar und vermochte sich damit weiterhin in der vorderen Tabellenhälfte zu halten. Nachdem in den beiden Schlussrunden noch gegen schwächere Mannschaften anzutreten sein wird, darf auch dieses Jahr wiederum mit einem Spitzenplatz in der Westgruppe der NLB gerechnet werden.  Speziell erwähnenswert ist das tolle Resultat des Juniors Michael Pommerehne, der mit 5,5 Punkten aus 6 Partien wesentlich zum bisherigen Gesamtergebnis beitrug.

Rangliste nach 7 Runden: 1. Birsfelden/Beider Basel/Rössli 13 (32½/verzichtet auf den Aufstieg). 2. Reichenstein II 11 (33/nicht aufstiegsberechtigt). 3. Neuenburg 10 (30½). 4. Riehen II 9 (31/nicht aufstiegsberechtigt). 5. Bern 6 (29). 6. Schwarz-Weiss Bern 6 (27½). 7. Trubschachen 5 (28). 8. Birseck 5 (26). 9. Solothurn 3 (22½). 10. Fribourg 2 (20).

1. Liga Nordwestgruppe, 7. Runde

Reichenstein III - Riehen III 3:5 (Bräunlin - Erismann ½:½, Schmitt - Haag 0:1, Finck - I. Toth 0:1, Malachowski - Stockert 1:0, Meier - Frech 1:0, Grünberger - Stolle 0:1, Bädorf - Staechelin ½:½, Erhardt - Maeder 0:1

Die dritte Mannschaft vermochte sich gegen Reichenstein 3 durchzusetzen, welches sich intensiv aber erfolglos gegen die Niederlage sträubte. Nicht verwunderlich, waren sie doch noch in Abstiegsgefahr. Doch zu ihrem Glück verlor das Fanionteam der Basler Schachgesellschaft, welches nun von der 1. in die 2. Liga absteigen wird (!). Dadurch konnte sich Reichenstein 3 retten. Auch bei Riehen 3 konnte sich ein Junior sehr positiv in Szene setzen: Gregor Haag erzielte 4 Punkte aus ebensoviel Partien!

Schlussrangliste nach 7 Runden: 1. Thun 14 (39). 2. Echiquier Bruntrutain 9 (36). 3. Therwil 9 (28). 4. Birsfelden/Beider Basel/Rössli II 8 (29). 5. Riehen III 7 (29½). 6. Reichenstein III 4 (21½). 7. Basel 3 (23½/Absteiger). 8. Bümpliz 2 (17½/Absteiger).

2. Liga und 3. Liga

Riehen 4 und Riehen 5 beendeten die Saison im Mittelfeld. 2. Liga: Riehen IV – Reichenstein IV  4,5-1,5  3. Liga: Grenchen - Riehen V  3,5-2,5

Bericht: Peter Erismann

Zuletzt geändert am: Dienstag, den 27. September 2011 um 04:34 Uhr
Bob Chessman

Bob Chessman

Website: karpow.blogspot.com E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Aktuelles von Bob Chessman

Zurück nach Oben