SG Riehen

Ihr Schachverein

Neues
Bob Chessman

Bob Chessman

Website URL: http://karpow.blogspot.com

Samstag, den 19. Januar 2019 um 17:24 Uhr

Gregor Haag gewinnt die 6. Runde der Blitzmeisterschaft

6. Runde Blitzschachmeisterschaft

Am 17.1. 2019 wurde die 6. Runde der Blitzmeisterschaft der SG Riehen gespielt. Gewonnen hat diese Runde souverän Gregor Haag mit 13.5 Punkten aus 14 Partien. Es spielten 8 Teilnehmer mit, es wurde doppelrundig gespielt. Peter Erismann erreichte 9.5 Punkte, Röbi Luginbühl 8.0 Punkte. Herzliche Gratulation den Erstplatzierten.

Die Gesamtrangliste führt weiterhin Peter Erismann vor Arnd Schwarz und Gregor Haag an. In der letzten Runde am 7. Februar 2019 wird es um den Gesamtsieg spannend: Weil Arnd und Gregor erst vier Wertungen haben und noch voll Punkten können, sind sie gegenüber Peter etwas im Vorteil. Aber alle haben mit einem  Tagessieg Chancen, den Gesamtsieg zu holen.

Bericht: Ivo Berweger

Sonntag, den 13. Januar 2019 um 22:03 Uhr

SGM Riehen 1 : Riehen unterliegt Bodan knapp

Riehen unterliegt Bodan knapp

Nach der 4. Runde der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) präsentiert sich die 1. Bundesliga weiterhin mit zwei komplett unterschiedlichen Hälften: Gonzen führt souverän vor Nyon und Winterthur.

Leader und Titelverteidiger Gonzen trat mit Ex-Weltmeister Kasimdschanow an und siegte gegen Winterthur klar. In der nächsten Runde treffen die Gonzener dann auf Riehen, am 2.2. um 14.00 Uhr im Haus der Vereine.

Riehen hatte auswärts gegen den Aufsteiger Bodan Kreuzlingen anzutreten. Bisher hatten die Kreuzlinger in der höchsten Liga noch keine allzu gute Figur abgegeben, doch diesmal traten sie mit einer äusserst starken Mannschaft an, während bei Riehen einige wichtige Spieler fehlten. Es entwickelte sich ein harter Kampf über sechs Stunden, schlussendlich mit einem für Riehen ungünstigen Resultat. Nun gilt es vorwärts zu schauen und dem Tabellenführer die Stirn zu bieten. Die SGM gibt jeweils einen sehr guten Einblick in den Formstand der Spieler, was wichtig ist im Hinblick auf die im März beginnende Schweizer Mannschaftsmeisterschaft.

Riehen 2 vermochte im Lokalderby dem Basler Fanionteam die Stirn zu bieten, sehr erfreulich! Die Junioren bei Riehen 3 gewannen gegen eine andere Juniorenmannschaft, auch dies kann positiv vermerkt werden, die konsequente Jugendarbeit scheint sich langsam auszuzahlen.

1. Bundesliga

Bodan Kreuzlingen - Riehen 4½:3½ (Heimann - Degtjarew 1:0, Breder - Brunner ½:½, Hommeles - Heinz ½:½, Wildi - Wirthensohn ½:½, Knödler - Rüfenacht ½:½, Egle - Scherer ½:½, Schmid - Riehle ½:½, Marentini - Herbrechtsmeier ½:½).

Rangliste: 1. Gonzen 4/8 (25½). 2. Nyon 4/7 (22½). 3. Winterthur 4/5 (15). 4. Bodan 3/2 (6½). 5. Riehen 3/1 (11). 6. Wollishofen 3/1 (9). 7. Kirchberg 3/0 (6½).

1. Regionalliga: Basel 1 –  Riehen 2  3-3

3. Regionalliga: DSSP 1 - Riehen 3 1-3

Bericht: Peter Erismann

 

Mittwoch, den 09. Januar 2019 um 15:07 Uhr

Bobby Moore spielt Schach

Mehr darüber in unserer Rubrik "Rund ums Schach".

Die 5. Runde der Blitzmeisterschaft fand am 20. Dezember im Haus der Vereine statt. Gewonnen hat mit 12 Punkten aus 14 Spielen souverän Marc Schwierskott, gefolgt von einem Trio mit 11 Punkten, nämlich in alphabetischer Reihenfolge Xaver Dill, Peter Erismann und Gregor Haag. Herzliche Gratulation. Erwähnenswert ist zudem die Leistung von Junior und Neuling Elio Jucker, der gleich drei erfahrene Spieler hinter sich liess.  Nach 5 Runden führt Peter Erismann, gefolgt von Arnd Schwarz und René Deubelbeiss.

Bericht: Ivo Berweger

 
 
 

 

Montag, den 31. Dezember 2018 um 19:18 Uhr

Alles Gute im neuen Jahr!

Alles Gute im neuen Jahr!  - Harry Potter spielt Wizard Chess mit den Lewis Chessmen (siehe Foto)

076a860fe5c9447f9d8c43e94b2f2c8c

Sonntag, den 30. Dezember 2018 um 22:17 Uhr

Riehen 1 erzielt Platz 3 im Neujahrsturnier in Umkirch

Neujahrsturnier in Umkirch
 
Es nahmen dieses Jahr 25 Vierermannschaften am Schnellschachturnier in Umkirch teil.  Riehen 1 belegte den ansprechenden dritten Platz, während Riehen 2 gegen Ende etwas zurückfiel und den 14. Rang belegte.
 
Die Einzelergebnisse:
 
Riehen 1
1. Brett Gregor Haag               8,5/11
2. Brett Marc Schwierskott       7
3. Brett Matthias Rüfenacht      6,5
4. Brett Peter Erismann            6,5
 
Riehen 2
1. Brett René Deubelbeiss       2,5
2. Brett Röbi Luginbühl            7
3. Brett Matthias Balg             7,5
4. Brett Elio Jucker                  5
 
Die Ranglistenspitze:

1. Winterthur                        33,5
2. Freiburg Zähringen            30
3. Riehen                             28,5
4. Oberwinden                      28
5. Emmendingen                   28
6. Dreisamtal                        26,5
7. Jura Sundgau                    26
8. Horben                             25

Bericht: Peter Erismann
Montag, den 17. Dezember 2018 um 23:28 Uhr

Gregor Haag ist neuer Vereinsmeister

Gregor Haag ist neuer Vereinsmeister

Das fünfrundige Turnier wurde von Gregor Haag mit 4.5 Punkten gewonnen. Er wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht und verteidigte seinen letztjährigen Meistertitel. Auf dem zweiten Platz folgt Ruedi Staechelin mit 3.5 Punkten, u.a. dank seinem Sieg in der fünften Runde gegen die Nummer zwei des Turniers, Arnd Schwarz. Den dritten Platz erreichte Wolfgang Brait mit ebenfalls 3.5 Punkten, aber mit einer weniger guten Buchholzwertung. Herzliche Gratulation dem Trio. 

Gregor Haag 02

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die trotz z.T. vollen Terminkalendern die Vereinsmeisterschaft mitgespielt haben. Es ist eine Gelegenheit, ohne ELO-Stress locker aufzuspielen, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und die Schönheiten des Schachspiels zu geniessen. Ich hoffe, dass auch im nächsten Jahr viele von Euch die Meisterschaft mitspielen, auch jene, die wenig Ambitionen auf die vorderen Tabellenplätze haben.

 Bericht: Ivo Berweger

 Rangliste der  Riehener Vereinsmeisterschaft 2018

1.

Haag, Gregor

2299

GER

4 1 0

4.5

12.0

10.50

2.

Staechelin, R.

2059

SUI

3 1 1

3.5

13.5

8.00

3.

Brait, Wolfgang

1871

SUI

3 1 1

3.5

10.0

6.25

4.

Schwarz, Arnd-R

2192

GER

2 2 1

3.0

14.0

9.25

5.

Baier, Roland

1871

   SUI

3 0 2

3.0

12.0

5.50

6.

Dill, Xaver

2184

SUI

1 3 1

2.5

12.5

6.50

7.

Luginbühl, Röbi

2072

SUI

2 1 2

2.5

12.0

4.00

8.

Spielmann, Beat

1721

SUI

2 1 2

2.5

8.0

2.25

9.

Kösler, Thomas

 

GER

1 2 2

2.0

10.0

2.75

10.

Berweger, Ivo

1984

SUI

1 1 3

1.5

12.5

1.75

11.

Arnold, Thomas

1751

SUI

1 0 4

1.0

10.5

0.50

12.

Jucker, Elio

1703

SUI

0 1 4

0.5

9.5

1.00


Sonntag, den 09. Dezember 2018 um 22:14 Uhr

SGM 3. Runde: Knappe Niederlage von Riehen 1 gegen Winterthur 1

Riehen muss sich dem mehrfachen Meister Winterthur nach hartem Kampf knapp geschlagen geben.

Riehen hatte auswärts gegen Winterthur anzutreten, das eine sehr homogene und kampfstarke Mannschaft ist. Obwohl die Winterthurer klarer Favorit waren, entwickelte sich ein spannender und langwieriger Kampf. Als Gregor Haag sein besser stehendes Endspiel zum Sieg verdichten konnte, keimte Hoffnung auf einen Mannschaftspunkt auf, er lag in Griffweite. Doch Timothée Heinz vermochte das Damenendspiel mit Mehrbauern schliesslich doch nicht zu verwerten, so dass eine etwas unglückliche Niederlage resultierte. Für die im Hinblick auf den Start der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft im März 2019 gibt es wichtige Hinweise auf die Form der Spieler. Der Entscheid, Gregor Haag als Stammspieler für die NLA der SMM in das Fanionteam zu nehmen bestätigte sich.

Da Riehen schon seine Freirunde hatte und erst zwei Runden spielte, wirkt die Tabelle etwas verfälscht, Abstiegssorgen gibt es keine. Riehen 2 remisierte im Lokalderby gegen Therwil, während die Junioren in der dritten Mannschaft viel Freude bereiten und mit 3:1 klar gegen Therwil gewannen.

 

1. Bundesliga

Wollishofen - Gonzen 3:5, Kirchberg - Nyon 3:5, Winterthur - Riehen 4½:3½ (Georgiadis - Stojanovic ½:½, Kaczmarczyk - Heinz ½:½, Gähwiler - Pfrommer 1:0, Bichsel - Haag 0:1, Ballmann - Wirthensohn ½:½, Hasenohr - Riehle ½:½, Gattenlöhner - Herbrechtsmeier ½:½, Lang - Schwierskott 1:0). Bodan Kreuzlingen spielfrei.

Rangliste: 1. Gonzen 3/6 (19). 2. Nyon 3/5 (16½). 3. Winterthur 3/5 (13½). 4. Riehen 2/1 (7½). 5. Wollishofen 2/1 (7). 6. Bodan 2/0 (2). 7. Kirchberg 3/0 (6½). – Der Siebtplatzierte steigt ab, obwohl es nur eine Siebner-Gruppe ist.

Bericht: Peter Erismann

 

Samstag, den 08. Dezember 2018 um 18:12 Uhr

SGM 3. Runde: Riehen 3 - Therwil 3 3:1

Keine Ochsentour im Ochsenzimmer: Riehen 3 gewinnt verdient

Als der Mannschaftsleiter ad interim zum ersten Mal auf das Brett 3 blickte, wo Elio gegen einen Routinier spielte,  hatte unser Junior schon eine Figur mehr. Beim zweiten Blick auf das besagte Brett hatte er schon zwei Figuren mehr. Das Resultat war logisch. 1:0

Der ML ad interim - am 4. Brett ungewohnt mit den schwarzen Steinen gegen einen Junior spielend - begann etwas vorsichtig; man weiss ja nie bei diesen Jungspunden. Als er aber mit einer Petite Combinaison die Qualität und kurz darauf noch mehr Holz gewann, war der Sieg nur noch eine Frage der Zeit. 2:0

Am Brett 1 hatte Krithik eine ordentliche Stellung. Sein Gegner, ein routinierter Kämpe, bot ihm remis an, Krithik lehnte aber ab. Kurz darauf schoss Krithik einen entscheidenden Bock, der zu einem verlorenen Endspiel führte. 2:1

Am längsten wurde an Brett 2 gekämpft. Nicos hatte gegen den Therwiler Mannschaftsleiter immer etwas Druck und eine leicht bessere Stellung. Ein Turmgewinn dank Gabelfrühstück bedeutete aber schliesslich den Sieg. 3:1

Riehen 3 - Therwil 3 3:1

1 19721 Krithik Chockalingam   2038 Kurt Steck   0-1
2 22117 Nicos Doetsch-Thaler   18116 Sandro Prato   1-0
3 22235 Elio Jucker   5218 Ernst Helfrich   1-0
4 432 Robert Stritmatter   22286 Andrei Matveev   1-0

Bericht: Bob Chessman

 

 

Seite 3 von 25