SG Riehen

Ihr Schachverein

Neues
Jean-Claude

Jean-Claude

Website URL:

Montag, den 13. Januar 2014 um 00:01 Uhr

SGM 4. Runde

Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM) 4. Runde

Gutes Remis mit überraschenden Einzelresultaten

 Der Match begann mit einem Paukenschlag. Der frühere Riehen-Junior Eric Sommerhalder, der jetzt für die Fusionsmannschaft BSG/Birseck spielt, fehlte nach einer halben Stunde, so dass Riehen einen Forfaitpunkt vermerken konnte. Danach musste René Deubelbeiss die Segel streichen; sein Randspringer hatte plötzlich kein Rückzugsfeld mehr. Auch die frühe Aufgabe von Peter Polanyi gegen Tim Rosebrock war nicht zu erwarten gewesen. Dafür setzte sich Lili Toth klar durch. Und als kurz darauf auch Dominik Altmann seinen Überraschungscoup gegen Andi Aerni vermeldete, sah die Welt wieder rosig aus. Jean-Claude Maeder hatte mit den schwarzen Steinen bis weit ins Endspiel eine ausgeglichene Stellung. Nach über 100 Zügen hatte sein Gegner Elmar Schwing in der Zeitnotphase die besseren Nerven und gewann schliesslich nach Zeitüberschreitung. Trotzdem, der Mannschaftspunkt war das Resultat einer soliden Mannschaftsleistung.

Die Einzelresultate:

1.. Regionalliga

Riehen II

1967

-

BSG 1

2105

3

:

3

 

Dominik Altmann

1992

-

Andi Aerni

2223

1

:

0

 

Jean-Claude Maeder

1842

-

Elmar Schwing

2269

0

:

1

 

Ilona Toth

1956

-

Lukas Schaetti

1962

1

:

0

 

René Deubelbeiss

2024

-

Andrew Lumsdon

2080

0

:

1

 

Peter Polanyi

1966

-

Tim Rosebrock

1901

0

:

1

 

Rolf Ernst

2022

-

Eric Sommerhalder

2194

1

:

0

F

JCM/12.01.2014

Sonntag, den 08. Dezember 2013 um 00:22 Uhr

SGM 3. Runde

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SGM)

3. Runde

Ein Achtungserfolg

Die zweite Mannschaft der SG Basel (eigentlich eine Fusionsmannschaft BSG/Birseck) war eigentlich übermächtig. An jedem Brett besser besetzt, durchschnittlich um fast 300 Elo.

Für die erste Überraschung sorgte Xaver Dill mit einem Remis gegen Jürg Gerschwiler, der für unsern Junior voll des Lobes war. Jean-Claude Maeder hingegen vermasselte die Eröffnung total und versuchte irgendwie im Trüben zu fischen. In Zeitnot versuchte sein Gegner Martin Staechelin die Züge über die Zeit zu bringen und übersah, dass sich sein König in ein Mattnetz verstrickte. Am ersten Brett hatte Sriram Pranav Glück, als sein Gegner auf g7 ein einzügiges Matt übersah. In der Folge überspielte er dien aber und endete in einem Damenendspiel mit drei Plusbauern. Allerdings spielte er nicht mehr konsequent weiter und verlor alle seine Mehrbauern, so dass er in ein Remis einwilligen musste: Adieu halber Mannschaftspunkt. Thomas Arnold beute mit Schwarz eine Druckstellung gegen den gegnerischen König auf. Er verpasste es, die den Schwerfigurenabtausch zu forcieren und musste dann anerkennen, dass sein Gegner die Situation am Damenflügel für sich nutzen konnte. Georges Barnicol spielte zu passiv und wurde schliesslich auf der siebten Reihe erdrückt. So schaute eine durchaus achtbare knappe Niederlage heraus, nicht mehr - aber auch nicht weniger!

 

Die Einzelresultate:

2. Regionalliga

Basel SG 2

1975

-

Riehen 3

1690

3

:

2

Jost Daniel

1950

-

Pranav Sriram

1678

½

:

½

Gerschwiler Jürg

2019

-

Dill Xaver

1624

½

:

½

Weidt Frank

2050

-

Arnold Thomas

1759

1

:

0

Staechelin Martin

1879

 

Maeder Jean-Claude

1828

0

:

1

Gervasoni Pietro

1975

-

Barnicol Georges

1559

1

:

0

JCM/07.12.2013

Sonntag, den 17. November 2013 um 23:28 Uhr

SGM

Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM) 2. Runde

Zweiter Heimsieg für Riehen 2

Wir konnten mit einer sehr homogenen Mannschaft gegen die Luzerner antreten.

Als jedoch unser elostärkster Spieler Ruedi Staechelin in eher besserer Stellung eine taktische Finte übersah und aufgeben musste, war der Schlachtplan komplett über den Haufen geworfen. Dies umso mehr, als keine der andern Stellungen vielversprechend aussah. Als jedoch Michael Pommerehne seine horrende Zeitnot überwunden hatte und in den Remishafen einbiegen konnte, vermeldete Dominik Altmann seinen Sieg. Und plötzlich sah der Match für die Riehener sehr gut aus. Noch ein Remis für Lili Toth und sowohl Rolf Ernst als auch Peter Polanyi hatten Carlsen-mässig ihre Endspiele noch zum Vorteil gedreht, so dass am Schluss noch ein klarer Sieg herausschaute.

 

.

Die Einzelresultate:

1. Regionalliga

Riehen II

2014

-

Tribschen 2

1936

4

:

2

Dominik Altmann

1996

-

Fritz Leuzinger

2007

1

:

0

Michael Pommerehne

2090

-

Toni Riederer

1931

½

:

½

Ruedi Staechelin

2095

-

Mario Bobbia

1929

0

:

1

Rolf Ernst

1999

-

Lukas Schwander

1932

0

:

1

Peter Polanyi

1951

-

Karl Bärtsch

1857

0

:

1

Ilona Toth

1948

-

Sebastian Hofmann

1883

½

:

½

JCM/17.11.2013

Sonntag, den 27. Oktober 2013 um 23:49 Uhr

SGM

Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM) 1. Runde

Gelungener Start in die SGM-Saison

 

Mit einem Sieg gegen den letztjährigen Bundesligisten ist der Start für Riehen 2 geglückt.

Die taktische Aufstellung der Gäste führte zu einem klaren Rieherner Übergewicht an den vordersten Brettern, wobei der Kurzsieg von Peter Polanyi besonders sehenswert war. Lili Toth war von Ihrer Anreise aus Budapest noch sichtlich übermüdet und stellte eine Figur ein. Am letzten Brett setzte sich Laurids Stockert dank überlegener Stellung durch. Da spielte die Niederlage von Dominik Altmann gegen den stärksten Niederrohrdorfer keine Rolle mehr.

Die Einzelresultate:

1.. Regionalliga

Riehen II

2008

-

Niederrohrdorf 1

1913

4

:

2

Michael Pommerehne

2090

-

Ferdi Wehrle

1720

1

:

0

Peter Erismann

2081

-

Stanislas Valencak

1931

1

:

0

Peter Polanyi

1951

-

Z^Berg Jean-Pierre

2047

1

:

0

Dominik Altmann

1996

-

Werner Brunner

2072

0

:

1

Ilona Toth

1948

-

Felix Keller

1918

0

:

1

Laurids Stockert

1980

-

Michel Arend

1790

1

:

0

JCM/27.10.2013

Sonntag, den 02. Juni 2013 um 15:14 Uhr

SGM

Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM)

Aufstiegsspiel 2./1. Regionalliga

Endlich: Aufstieg geschafft

Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt. Die auf diese Saison mit starken Spielern ergänzte Mannschaft hat dieses Jahr das Aufstiegsspiel gewonnen. Wir erinnern uns: letztes Jahr hat ein angestelltes Handy den Triumpf verhindert.

Auf dem Papier waren wir klare Favoriten. Doch schon bahnte sich an Brett 5 die erste Überraschung an. Peter Polanyi stand schlechter und war im Begriff den Remisausgang zu erzwingen. Sein Gegner wollte mehr und übersah, dass er damit die Partie aus der Hand gab. Ein glücklicher Sieg für Peter. Kurz darauf warf auch der zweite Langenthaler am 3. Brett das Handtuch; er hatte kompensationslos eine Figur verloren. Inzwischen hatte Ruedi Stächelin ein Remisangebot gemacht, was angesichts des Spielstands abgelehnt wurde. René Deubelbeiss hatte einen Bauern weniger, derweil Dominik Altmann eine gesunde Stellung mit beidseitig schlechten Läufern hatte. Als alle die Zeitnotphase glücklich überwunden hatte, wuchs die Zuversicht auf Riehener Seite. René Deubelbeiss hatte den Bauern zurückgewonnen und konnte in ein Endspiel mit ungleichen Läufern abwickeln, so dass man sich auf ein Remis einigte. Dominik Altmann stand inzwischen auf Gewinn und Ruedi Staechelin konnte die Partie nicht mehr verlieren. Zuletzt überstürzten sich die Ereignisse: Dominik hatte ein Blackout und stellte den Turm ein. Aufgabe! Und Ruedi Staechelins Gegner machte mit weniger als zwei Minuten auf seiner Uhr in verlorener Stellung einen Remisantrag gemäss FIDE-Regel D.a.

Die Mannschaftsleiter einigten sich wegen der vorgerückten Stunde die Stellung zuhause in Ruhe zu analysieren und das Verdikt anschliessend zu fällen. Diese fiel klar aus: Keine Stellung gemäss der obengenannten FIDE-Regelgemäss lit. a von Absatz D, sondern eine klare Verluststellung des Antragstellers, die innert wenigen Zügen zum Matt führt. Nur nebenbei sei bemerkt, dass zum Riehener Aufstieg das Remis gereicht hätte.

So krönt das Riehener Team eine ausgezeichnete Saison. Der Dank geht natürlich auch an all jene auch jene Spieler, die im Aufstiegsspiel nicht eingesetzt wurden: Ralf Schmidt, Michael Pommerehne, Ilona Toth, Werner Widmer, Wilfried Burkhardt, Thomas Arnold und Mannschaftleiter Jean-Claude Maeder.

Die Einzelresultate:

2. Regionalliga

Riehen II

2032

-

Langenthal 1

1925

3½

:

1½

René Deubelbeiss

2081

-

Mentor Zegiraj

1995

½

:

½

Ruedi Staechelin

2093

-

Roger Flückiger

2030

1

:

0

Rolf Ernst

2002

-

Hanspeter Luginbühl

1913

1

:

0

Dominik Altmann

2016

-

Fredy Lindegger

1878

0

:

1

Peter Polanyi

1968

-

Georg Flückiger

1810

1

:

0

Montag, den 25. März 2013 um 14:13 Uhr

SGM 7. Runde

Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM) 7. Runde

Riehen 2 mit erwartetem Sieg

Die Riehener starteten furios und lagen schnell mit 4 Siegen in Front. Nur René Deubelbeiss kämpfte noch in einer ausgeglichenen Stellung. Er wollte als Favorit unbedingt gewinnen, was aber gegen einen so erfahrenen Spieler wie Gerhard Göttin risikoreich war. Schliesslich überzog René die Stellung und verlor.

Der Gruppensieg war vor der letzten Runde bereits in trockenen Tüchern, so dass wir uns auf das Aufstiegsspiel freuen können.

Die Einzelresultate:

2. Regionalliga

Riehen II

1993

-

Therwil 2

1764

4

:

1

Rolf Ernst

2009

-

Peter Märki

1763

1

:

0

Ruedi Staechelin

2096

-

Ernst Helfrich

1666

1

:

0

René Deubelbeiss

2101

-

Gerhard Göttin

1909

0

:

1

Peter Polanyi

1955

-

Werner Koch

1791

1

:

0

Jean-Claude Maeder

1804

-

Rolf Mäser

1694

1

:

0

JCM/25.03.2013

Dienstag, den 05. März 2013 um 15:43 Uhr

NMM Runde 5

Nordwestschweizerische Mannschaftsmeisterschaft (NMM)

5. Runde

Rumpfteam aus Riehen erleidet Abfuhr

Mit einem Sieg hätte Riehen II den Abstieg noch vermeiden können. Allerdings hatten die Riehener nach vielen Absagen kein schlagkräftiges Team zusammengebracht, so dass der hohe Favorit (über 260 Elo-Schnitt mehr) aus Kleinbasel leichtes Spiel hatte. Einzig Robert Luginbühl vermochte die Ehre der Riehener mit einem Remis noch zu retten.

Die Einzelresultate:

2. Liga

Trümmerfeld I

1985

-

Riehen II

1721

:

½

Christian Terraz

2073

-

Frank Schambach

1918

1

:

0

Martin Birchmeier

1962

-

Robert Luginbühl

2116

½

:

½

Peter Polanyi

1962

-

Jean-Claude Maeder

1799

1

:

0

Tim Rosebrock

1962

-

Ernst Ruh

1688

1

:

0

Franz Meier

1894

-

Siddhart Kumar

1320

1

:

0

Mario Kobler

2059

-

Xaver Dill

1482

1

:

0

JCM/05.03.2013

Dienstag, den 05. März 2013 um 15:39 Uhr

NMM 5. Runde

Nordwestschweizerische Mannschaftsmeisterschaft (NMM)

5. Runde

Rumpfteam aus Riehen erleidet Abfuhr

Mit einem Sieg hätte Riehen II den Abstieg noch vermeiden können. Allerdings hatten die Riehener nach vielen Absagen kein schlagkräftiges Team zusammengebracht, so dass der hohe Favorit (über 260 Elo-Schnitt mehr) aus Kleinbasel leichtes Spiel hatte. Einzig Robert Luginbühl vermochte die Ehre der Riehener mit einem Remis noch zu retten.

Die Einzelresultate:

2. Liga

Trümmerfeld I

1985

-

Riehen II

1721

:

½

Christian Terraz

2073

-

Frank Schambach

1918

0

:

1

Martin Birchmeier

1962

-

Robert Luginbühl

2116

½

:

½

Peter Polanyi

1962

-

Jean-Claude Maeder

1799

0

:

1

Tim Rosebrock

1962

-

Ernst Ruh

1688

0

:

1

Franz Meier

1894

-

Siddhart Kumar

1320

0

:

1

Mario Kobler

2059

-

Xaver Dill

1482

0

:

1

JCM/05.03.2013

Montag, den 04. März 2013 um 01:02 Uhr

SGM 6. Runde

Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM) 6. Runde

Riehen 2 vorzeitig Gruppensieger

Die Riehener gingen relativ rasch mit zwei Siegen durch Dominik Altmann und René Deubelbeiss in Führung. Als Peter Polanyi vom stärksten Gegenspieler langsam auf die Verliererstrasse gedrängt wurde, offerierten Ilona Toth und Jean-Claude Maeder aus mannschaftstaktischen Gründen Remis, was die Gegner auch schnell annahmen. Nach diesem weiteren Sieg steht Riehen bereits als Gruppensieger fest und wird ein Aufstiegsspiel für die 1. Liga bestreiten.

Die Einzelresultate:

2. Regionalliga

Schönenwerd/Gösgen   I

1811

-

Riehen II

1964

2

:

3

Kevin Jaussi

1661

-

René Deubelbeiss

2095

0

:

1

David Monnerat

1970

-

Peter Polanyi

1962

1

:

0

Thomas Thaumüller

1862

-

Ilona Toth

1966

½

:

½

Hansjörg Thomi

1902

 

Jean-Claude Maeder

1799

½

:

½

Bun-Leng Kain

1662

-

Dominik Altmann

1997

0

:

1

JCM/04.03.2013

Sonntag, den 10. Februar 2013 um 13:06 Uhr

SGM 5. R.

Schweizerische Gruppenmeisterschaft (SGM) 5. Runde

Riehen 2 mit geschlossener Mannschaftsleistung

Gegen den Tabellenletzten aus Rheinfelden mussten die Riehener ersatzgeschwächt antreten, weil sowohl aus dem eigenen Kader viele Spieler unabkömmlich waren und auch das Fanionteam mit Absenzen zu kämpfen hatte. Mit Dominik Altmann, Wilfried Burkhardt und dem in letzter Minute eingesprungenen Werner Widmer (alle mit hatten in letzter Zeit wenig Spielpraxis) zeigte die Ersatzbank aber Qualität. Am ersten Brett vermochte der Ex-Birsecker Felix Jäggi das Spielgeschehen auszugleichen, so dass ein ausgeglichenes Schwerfigurenendspiel entstand. Jean-Claude Maeder und sein Gegner reichten sich die Hand ebenso wie Protagonisten am 5. Brett, wo Werner Widmer den Mehrbauer in einem Endspiel mit ungleichen Läufern nicht ausnutzen konnte. Alle andern Riehener gewannen sicher; Dominik merkte man seine lange Spielpause nicht an.

Damit hat sich Riehen 2 eine gute Ausgangslage vor den letzten zwei Runden geschaffen.

Die Einzelresultate:

2. Regionalliga

Riehen II

1945

-

Rhy Rheinfelden I

1834

4

:

1

Jean-Claude Maeder

1799

-

Felix Jäggi

1951

½

:

½

René Deubelbeiss

2095

-

Joseph Koch

1877

1

:

0

Dominik Altmann

1997

-

Tapio Hyötylä

1834

1

:

0

Wilfried Burkhardt

1828

-

Antun Vuksic

1797

1

:

0

Werner Widmer

1884

-

Michael Neis

1713

½

:

½

Seite 4 von 5